Projekte

Beratung und Begleitung
Schreibwerkstatt mit Samaritan's Purse
Ein Teamtag der anderen Art
Forum c13
02.06. und 09.06.2021

Media

Organisation:

Samaritan's Purse e.V.- Die Barmherzigen Samariter ist ein humanitäres und überkonfessionell tätiges Hilfswerk, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Not von Menschen zu lindern. Motiviert von ihrem Glauben an Jesus Christus bietet die Organisation zahlreiche Hilfs- und Bildungsprojekte im In- und Ausland an und verbreitet auf diese Art und Weise Hoffnung und Licht an Orten, an denen sie vergessen scheinen. Bekannt geworden ist Samaritan's Purse durch seine Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", durch seine außergewöhnliche Unterstützung in Italien, als das Corona-Virus ausbrach, und durch seine Hilfe bei der jüngsten Hochwasserkatastrophe in Deutschland.

 

Projekt: 

Samaritan's Purse kam auf die Stiftung Bildung.Werte.Leben zu und fragte an, ob wir mit ihnen eine kreative Schreibwerkstatt mit dem Schwerpunkt „authentisch- persönlich-einladend: Wie kann Samaritan’s Purse vom Glauben reden?“ durchführen könnten. So entstand die Idee von zwei Schreibwerkstatts-Seminartagen, an denen sich die Mitarbeitenden des Vereins für ihren eigenen Sprachgebrauch in ihrer vielfältigen Kommunikation sensibilisieren lassen wollten.

 

Unterstützung:

Die Stiftung Bildung.Werte.Leben unterstützte Samaritan's Purse durch die Konzeptionierung und Durchführung der beantragten Schreibwerkstatt.

 

Durchführung:

An zwei Tagen im Juni führte unsere Mitarbeiterin Amelie Rick insgesamt 24 Mitarbeitende von Samaritan’s Purse mit vielen kreativen Schreibübungen und interaktiven Austauschrunden rund um die Sprachfähigkeit des Vereins durch den Tag. Der gewünschte Themenschwerpunkt wurde gemeinsam von vielen Seiten beleuchtet und neu reflektiert. Was diese Schreibwerkstatt den Teilnehmenden gebracht hat, berichten Sie gerne selbst:

 

Oliver Schneider, Leiter Partnerkommunikation:

„Auch einige Wochen nach der Schreibwerkstatt ist die Wirkung des Workshops deutlich zu spüren. Seien es Korrekturläufe, Spender-Emails oder persönliche Gespräche mit Interessierten: Der konkrete Einsatz bewusster, bildhafter und offener Sprache ist im Arbeitsalltag angekommen. Davon profitieren sowohl unsere Mitarbeiter, die sich ihrer eigenen Motivation und Zielsetzung deutlich bewusster werden, als auch unsere Leser und Unterstützer, die sich leichter in unserer Sprache wiederfinden und schneller erspüren können, welch lebensverändernde Hoffnungsgeschichte sie als Samariter schreiben können. Ich kann die Schreibwerkstatt als wichtigen Baustein in der Kommunikationsentwicklung absolut empfehlen.“ 

 

Tobias Benjamin Ottmar, Leiter Kommunikation:

„Die Schreibwerkstatt half meinem Team und mir, gängige Formulierungen kritisch zu hinterfragen und neue Techniken zu erlernen. Mit dem erprobten Handwerkszeug werden wir unsere Leser künftig noch besser emotional ansprechen und verständlicher kommunizieren können.“ 

 

Jessica Martens, Stellv. Leiterin Kommunikation:

"Ein sehr gelungener Workshop! Aufbau und Inhalte waren smart aufeinander abgestimmt, so dass man sich schnell in die Perspektive seiner Zuhörerschaft hineinversetzen konnte, um daraus neue und kreative Wege für die Kommunikation abzuleiten. Empfehlenswert!“ 

 

Marina Nobiling, Stellv. Leiterin Partnerkommunikation:

„Sehr guter Einstieg in den Workshop, der Vertrauen zwischen den Teilnehmenden des Workshops schaffte und somit das kreative Arbeiten erst möglich machte. Die Inhalte halfen außerhalb der Box zu denken und ganz neue und authentische Formulierungen zu finden. Außerdem konnte man noch unentdecktes sprachliches Talent unter den Teilnehmenden entdecken. Dieser Workshop war in jeder Hinsicht eine Bereicherung.“ 

 

Spricht Sie unser kleiner Einblick in eine Schreibwerkstatt an? Haben Sie ebenfalls Arbeitsschwerpunkte, die Sie gerne mit Ihren Mitarbeitenden gemeinsam in einer wertschätzenden und professionellen Atmosphäre beleuchten und reflektieren wollen? Wünschen Sie sich einfach mal eine Teambildung der anderen Art? Dann melden Sie sich gerne bei Amelie Rick (a.rick@bildung-werte-leben.de) und stellen Sie Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Sie!